Robotergestützte computergestützte Intensivtherapie Erfurt

Schließen

Wissenswertes über:

Robotergestützte computergestützte Intensivtherapie Erfurt

Interdisziplinäres Therapiezentrum in Erfurt: robotergestützte und computergestützte Therapie bei der Rehabilitation nach Schlaganfall, Hirntrauma und Multiple Sklerose

Intensivtherapie in Erfurt: Rehabilitation nach traumatischen Hirnverletzungen (Schädel-Hirn-Trauma) durch roboter- und computergestützte Therapie

Traumatische Hirnverletzung sind ein großes Problem der öffentlichen Gesundheit und die Hauptursache für Verletzungen Tod und Behinderung - weltweit. Die Heterogenität dieser Erkrankung führt zu einem hohen Grad an Vielfalt in der Manifestation der klinischen Symptome und macht die Behandlung der Unfallopfer besonders schwierig.

In unserem interdisziplinären Therapiezentrum unterstützen Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden Patienten mit Schädel-Hirn-Traum intensiv, insbesondere bei der Leitung, Koordination und Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen.  

Darüber hinaus steht die Integration in die Gemeinschaft bzw. in das alltägliche soziale und berufliche Umfeld im Zentrum der Rehabilitation für Menschen nach einem Schädel-Hirn-Trauma.

Das Schädel-Hirn-Trauma kann eine langfristige körperliche Behinderung verursachen. Die neurologischen Beeinträchtigungen wie motorische Funktion (Koordination, Gleichgewicht, Gehen, Handfunktion, Sprache) und sensorischer Verlust sind wichtige Folgen, die die Lebensqualität beeinträchtigen können.

Die physiotherapeutische, ergotherapeutische und logopädische Rehabilitation sollte diese Beeinträchtigungen erkennen und der Person helfen, den maximalen Grad der Rückkehr zu ihrem bisherigen Funktionsniveau zu erreichen. Alle Fachbereiche (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie) erarbeiten gemeinsam mit den Patienten einen Behandlungsplan im Rahmen der Intensivtherapie um die größtmögliche Selbstständigkeit und Funktionalität wiederherzustellen.  

Körperliche Rehabilitation beim Schädel-Hirn-Trauma

Die neurologischen Folgen von Schädel-Hirn-Trauma sind zahlreich und komplex und erfordern eine umfassende und gezielte Rehabilitation des Betroffenen.
Es gibt Belege dafür, dass eine frühe und intensive Rehabilitation aufgrund der Plastizität des Gehirns und anderer Mechanismen viele positive Auswirkungen auf Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma hat. In dieser akuten Phase konzentriert sich der Physiotherapeut und Ergotherapeut und Logopäde häufiger auf die passive, assistive und aktive Bewegungsbehandlung und die Reduktion der Spastik sowie Schmerzlinderung. Andererseits besteht die Behandlung in den späteren Phasen häufiger aus funktionellem Training und dem Training von Kompensationsstrategien. In all diesen Phasen kommt die Intensivtherapie durch robotergestützte und computergestützte Therapie in unserem interdisziplinären Therapiezentrum zum tragen.

Computergestützte und robotergestützte Intensivtherapie in Erfurt für Multiple Sklerose Patienten

Die Roboter- und computergestützte Intensivtherapie in unserem Therapiezentrum wird u.a. bei der Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose (MS) und verwandten Erkrankungen angewandt. Mit unseren roboter- und computergestützten Geräten, wollen wir Multiple Sklerose (MS) Patienten neuste und innovative Behandlungsmethoden anbieten, um MS Patienten aktiv bei ihrer Körperwahrnehmung zu unterstützen und um die Muskulatur der Extremitäten und des Rumpfes zu mobilisieren.

Wir bieten ein umfassendes Rehabilitationsprogramm mittels computer- und robotergestützter Technik mit gut ausgebildetem Personal und spezialisiertem Equipment.

Multipler Sklerose (MS) Ambulante Therapie

Qualifizierte Therapie steht für MS-Patienten zur Verfügung, die ihre Funktion für das tägliche Leben verbessern müssen und einen qualifizierten Therapeuten für die Behandlung benötigen. Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie konzentrieren sich auf Funktionsveränderungen. Patienten, die eine qualifizierte Therapie in unserem Therapiezentrum in Anspruch nehmen können, sind diejenigen, die i.d.R. ein spezifisches Gesundheitsproblem haben (z.B. Gangstörungen, Schluckbeschwerden, signifikante Zunahme der Müdigkeit, Muskelschwäche, schlechte Balance und Stürze, Koordinationsstörungen, Beeinträchtigungen in der Arm- Handmotorik).

Intensivtherapie bei Multipler Sklerose

Das MS-Tagesprogramm richtet sich an Patienten, die von einer intensiven Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, vermehrt auch computer- und roboterunterstützt, profitieren können.

Insbesondere Menschen ,die im Laufe der Zeit einen akuten oder allmählichen Rückgang/ Wegfall von Funktionen erfahren haben oder eine signifikante Abnahme der Funktion durch eine Exazerbation erfahren haben können unsere Intensivtherapie mittels computer- und robotergestützten Geräten in Anspruch nehmen. Diese computer- und robotergestützte Intensivtherapie kann den Patienten dahingehend unterstützen, mehr Selbstständigkeit zu erlangen.

Um einen Termin für unsere roboter- und computergestützte Intensivtherapie in unserem Therapiezentrum für Physiotherapie, Ergotherapie und/oder Logopädie zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns.

Intensivtherapie durch robotergestützte und computergestützte Therapie beim Schlaganfall

Unsere computergestützten und robotergestützten Geräte in unserem Therapiezentrum im Großraum Erfurt eignen sich zur Behandlung nach einem Schlaganfall, sei es nach Klinik- oder Reha-Aufenthalten oder bei bereits langjährigen Defiziten.

Bei uns kommen Robotergestützte Geräte zum Einsatz, die entwickelt wurden, um interaktive, zielgerichtete motorische Aktivitäten für neurologische Anwendungen zu ermöglichen.

Rehabilitation nach Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist eine schwere lebensbedrohliche Erkrankung, die auftritt, wenn die Blutversorgung eines Teils des Gehirns unterbrochen wird.

Schlaganfälle sind ein medizinischer Notfall und eine dringende Behandlung ist unerlässlich.

Je früher eine Person wegen eines Schlaganfalls behandelt wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schaden entsteht.

Wenn Sie vermuten, dass Sie oder jemand anderes einen Schlaganfall haben, rufen Sie sofort den Notarzt an und fragen Sie nach einem Krankenwagen.

Symptome eines Schlaganfalls

Die Hauptsymptome des Schlaganfalls:

Gesicht - das Gesicht kann auf eine Seite gefallen sein, die Person ist nicht in der Lage zu lächeln, oder der Mund oder Auge kann gefallen sein.

Arme - die Person mit Verdacht auf einen Schlaganfall ist nicht in der Lage, beide Arme zu heben und sie dort zu halten, weil sie in einem Arm schwach oder taub ist.

Sprache - ihre Sprache kann verschluckt oder verstümmelt sein, oder die Person kann nicht in der Lage sein, überhaupt zu sprechen, obwohl sie wach zu sein scheint.

Ursachen eines Schlaganfalls

Wie alle Organe braucht das Gehirn den Sauerstoff und die Nährstoffe, die das Blut liefert, um richtig zu funktionieren. Wenn die Blutzufuhr eingeschränkt oder gestoppt wird, beginnen die Gehirnzellen zu sterben. Dies kann zu Hirnverletzungen, Behinderungen und möglicherweise zum Tod führen.

Es gibt zwei Hauptursachen für Schlaganfälle:

ischämisch - wenn die Blutversorgung wegen eines Blutgerinnsels unterbrochen wird, was 85% aller Fälle ausmacht.

hämorrhagisch - wo ein geschwächtes Blutgefäß, das das Gehirn versorgt, platzt.

Es gibt auch eine verwandte Erkrankung, die als transiente ischämische Attacke (TIA) bezeichnet wird, bei der die Blutversorgung des Gehirns vorübergehend unterbrochen wird.

Dies führt zu einem so genannten Mini-Schlag, der oft zwischen einigen Minuten und mehreren Stunden dauert.

TIAs sollten dringend behandelt werden, da sie oft ein Warnzeichen dafür sind, dass Sie in naher Zukunft einen Schlaganfall erleiden werden. Suchen Sie so schnell wie möglich einen Arzt auf, auch wenn sich Ihre Symptome bessern.

Bestimmte Bedingungen erhöhen das Risiko eines Schlaganfalls, einschließlich:

  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • hoher Cholesterinspiegel
  • Vorhofflimmern
  • Zucker

Behandlung eines Schlaganfalls

Die Behandlung hängt von der Art des Schlaganfalls ab, einschließlich der Frage, welcher Teil des Gehirns betroffen war und was ihn verursacht hat.

Schlaganfälle werden in der Regel mit Medikamenten behandelt. Dazu gehören Medikamente zur Vorbeugung und Auflösung von Blutgerinnseln, zur Senkung des Blutdrucks und zur Senkung des Cholesterinspiegels.

In einigen Fällen können Verfahren zur Entfernung von Blutgerinnseln erforderlich sein. Bei hämorrhagischen Schlaganfällen kann auch eine Operation erforderlich sein, um eine Hirnschwellung zu behandeln und das Risiko einer weiteren Blutung zu verringern.

Erholung nach einem Schlaganfall

Menschen, die einen Schlaganfall überleben, haben oft langfristige Probleme, die durch eine Hirnverletzung verursacht werden.

Einige Menschen brauchen eine lange Zeit der Rehabilitation, bevor sie ihre frühere Unabhängigkeit wiedererlangen können, während viele sich nie vollständig erholen und Unterstützung brauchen, um sich an die Auswirkungen ihres Schlaganfalls anzupassen.

Einige Menschen sind bei ihren täglichen Aktivitäten auf Hilfe angewiesen. Zum Beispiel könnte ein Betreuer zum Haus der Person kommen, um beim Waschen und Anziehen zu helfen oder um Gesellschaft zu leisten.

Sie können Ihr Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, deutlich reduzieren, indem Sie einen gesunden Lebensstil führen:

  • gesunde Ernährung
  • regelmäßig Sport treibend
  • maßvoller Alkoholkonsum
  • nicht rauchen

Wenn Sie eine Erkrankung haben, die Ihr Schlaganfallrisiko erhöht, ist es wichtig, diese effektiv zu behandeln - zum Beispiel durch Senkung des Blutdrucks oder des Cholesterinspiegels mit Medikamenten.

Wenn Sie in der Vergangenheit einen Schlaganfall oder eine TIA hatten, sind diese Maßnahmen besonders wichtig, da Ihr Risiko, einen weiteren Schlaganfall zu erleiden, stark erhöht ist.

Neben der Intensivtherapie Technologie bieten wir unseren Service im Großraum Erfurt unter Anderem auch folgende Themenschwerpunkte an:

  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Osteopathie
  • Logopädie Übungen nach Schlaganfall
  • Ambulante Reha nach Schlaganfall
  • Schlaganfall Sprachstörung Übungen
  • Schlaganfall Sehstörungen Reha
  • Kindertherapie
  • Robotergestützte Therapie
  • Computergestützte Therapie
  • Multiple Sklerose
  • Neurologie
  • Orthopädie
  • Rückenschule
  • Massage
  • Sport Verletzungen
  • Wellness Massage
  • Rehasport
  • Physio aktiv
  • Wellness Angebote

Im Bereich Intensivtherapie durch robotergestützte und computergestützte Therapie des C & KTherapie Zentrums in Erfurt bietet das Team seine Intensivtherapien auch neben Erfurt Süd, Nord, West, Ost, Anger und Zentrum auch im Großraum:

Gotha, Sömmerda, Bad Langensalza

und den Gemeinden:
Daberstedt, Ilversgehofen, Marbacher Ortsflur, Hochheim, Melchendorf, Bindersleben, Bischleben, Dittelstedt, Gispersleben, Marbach, Möbisburg, Rhoda und Schmira, Alach, Ermstedt, Frienstedt, Gottstedt, Salomonsborn und Schaderode, Azmannsdorf, Büßleben, Egstedt, Hochstedt, Kerspleben, Kühnhausen, Linderbach, Mittelhausen, Molsdorf, Niedernissa, Rohda, Schwerborn, Stotternheim, Tiefthal, Töttleben, Urbich, Vieselbach, Wallichen, Waltersleben und Windischholzhausen sowie Töttelstädt an.

Persönlich erreichen Sie unsere Intensivtherapie Praxis zu den Öffnungszeiten:

Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
08:00 Uhr - 19:00 Uhr
08:00 Uhr - 19:00 Uhr
08:00 Uhr - 19:00 Uhr
08:00 Uhr - 19:00 Uhr
08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Informationen Beratung Infos und Kontakt können Sie auch gern telefonisch oder über unser Kontaktformular erhalten.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutz